Häufig gestellte Fragen

 

Übersicht  

 

Ist die Lebendfalle bereits zusammengebaut?

Übersicht

Ja, Sie erhalten die Lebendfalle fertigt montiert und sofort einsatzbereit. Sie müssen lediglich die Verpackung und Transportsicherung entfernen.

 

Warum ist der Einsatz einer Gitterfalle nicht sinnvoll? Übersicht

Aus tierschutzrechtlichen Gründen ist der Einsatz von Gitterfallen eher bedenklich. Da das gefangene Tier seine Umgebung sehen kann, versucht es, sich aus der Falle zu befreien. Dabei kann es zu erheblichen Verletzungen kommen, die zum Teil tödlich für das Tier enden können. In unserer Holzfalle ist das gefangene Tier in einem abgedunkelten Raum und beruhigt sich in der Regel. Ausserdem ist der Boden einer Gitterfalle unnatürlich, so dass ein Fangerfolg eher ausbleibt.

 

Wie wirksam sind Duftstoffe? Übersicht

Der Marder ist ein sehr geruchs- und gehörsensibles Tier. Jedoch kann der Marder sich auch sehr gut Umgebungsveränderungen anpassen. Sobald der Marder mit dem Duft/Duftstoff keine Gefahr verbinden kann, verliert er seine Wirkung. So sind die im Handel erhältliche Duftstoffe, ob auf chemischer oder biologischer Basis, nicht von Dauer.

 

Gibt es eine dauerhafte Marderabwehr?
Übersicht

Eine dauerhafte Marderabwehr ist sehr schwierig. Zunächst muss der Marder, der sich bereits in dem Revier niedergelassen hat, gefangen und mindestens 40 km entfernt wieder freigelassen werden. Marder finden wie Katzen auch über grössere Entfernungen zu ihrem Revier wieder zurück.

Anschliessend müssen die Zugangslöcher verschlossen werden. Gerade dies ist bei älteren Gebäuden kompliziert. Ebenso sollten Aufstiegsmöglichkeiten entfernt oder erschwert werden. Das heisst Fallrohre/Regenrinnen mit einem Schutz versehen und Bäume zurückstutzen. Marder bemerken sofort, ob ein Revier besetzt ist oder nicht. Schnell sind „frei gewordene“ Reviere mit einem neuen Marder wieder besetzt.